Ankunft: Hurra, sie sind da!

Eigent­lich war ges­tern bloß eine Durch­sicht der Völ­ker mei­nes Imker­pa­ten ange­setzt. Ein Volk war aber schon recht stark und wir fan­den unver­de­ckel­te Wei­sel­zel­len.

Also zogen wir das Bil­den eines Able­gers vor. Zwei Waben mit fri­scher Brut und zwei Honig­wa­ben zogen in den Brut­raum mei­ner Beu­te, die ich in wei­ser Vor­aus­sicht schon mit­ge­bracht hat­te.

Flug­loch ver­schlos­sen, Deckel mit Gurt gesi­chert und ab zum etwa 10km ent­fern­ten neu­en Stand­ort. Nach der Ankunft war zunächst eini­ge Stun­den nur das Sum­men im Kas­ten zu hören, und ich wur­de schon unru­hig, weil es kei­nen Flug­be­trieb gab.

Abends flo­gen dann doch noch die ers­ten muti­gen Bie­nen aus, und heu­te Nach­mit­tag ist schon so viel Ver­kehr, dass ich über das Ver­grö­ßern des Flug­lochs nach­den­ke. Weil aber für das Wochen­en­de wie­der käl­te­res Wet­ter ange­sagt ist, belas­se ich es erst­mal dabei.

Hier ein Film­chen der ers­ten zag­haf­ten Flug­ver­su­che von heu­te Mor­gen.

Schreibe einen Kommentar