Schwarm trotz Ablegerbildung

Vor gut einer Woche hat­ten mein Imker­pa­te und ich Able­ger aus den Wirt­schafts­völ­kern gebil­det, weil bei mir schon Wei­sel­zel­len sicht­bar waren. Offen­sicht­lich habe ich nicht gründ­lich genug nach wei­te­ren Zel­len gesucht, denn heu­te ging aus dem Mut­ter­volk ein Schwarm ab.

Glück­li­cher­wei­se war ich gera­de im Gar­ten beschäf­tigt, als sich die­ses beein­dru­cken­de Schau­spiel abspiel­te. Der Schwarm sam­mel­te sich an einem Obst­baum an der Grund­stücks­gren­ze in etwa 3 Metern Höhe. Das schien mach­bar.

Zuerst ver­such­te ich, ob der Schwarm viel­leicht frei­wil­lig in den Able­ger­kas­ten ein­lau­fen wür­de. Aber sie igno­rier­ten ihn lei­der kom­plett. Wahr­schein­lich war er auch ein­fach zu weit von der Trauube ent­fernt, aber äher kam ich nicht her­an.

Eine Fang­box bau­te ich aus eine Tele­skop­stan­ge (Ast­sä­ge) und einem 30-Liter-Eimer aus mei­ner Braue­rei. Den Eimer habe ich ein­fach mit Gaf­fa-Tape an die Stan­ge geklebt. Damit wur­den die Bie­nen von Ast geschüt­telt und der Inhalt direkt in einen 4er Able­ger­kas­ten geleert.

Die Köni­gin hat­te ich bei einem der drei Ver­su­che offen­sicht­lich erwischt, denn der Schwarm sam­mel­te sich vor dem Kas­ten und flog nicht wie­der auf. Spä­ter flog auch der Rest der Trau­be nach und nach zum Kas­ten.

Bei der Bie­nen­men­ge war der Kas­ten aller­dings etwas klein. Ich hat­te zwar noch ein paar Zar­gen, aber weder Boden noch Deckel. Also muss­te ich ab ins Auto und am Frei­tag Nach­mit­tag zwei mal quer durch Ber­lin zum Imker­la­den der bee­kee­pers nach Span­dau, die als ein­zi­ge Frei­tags Nach­mit­tags noch geöff­net haben. Dort bekam ich pro­blem­los alles was ich brauch­te: ein kom­plet­te Zan­der-Lie­big-Beu­te.

Am spä­ten Nach­mit­tag habe ich den Schwarm dann noch ein­mal umlo­giert in die Zan­der­beu­te. Spä­ter, wenn die Bie­nen wie­der kom­plett ein­ge­lau­fen sind, wir die Beu­te neben das Alt­volk auf den Stand gestellt. Ich hof­fe, dass die Bin­dung an die jewei­li­ge Köni­gin stark genug ist, damit die Bie­nen ihrer Beu­te treu blei­ben.

Ich bin jetzt jeden­falls kom­plett geschafft.