Die Entscheidung

Die Ent­schei­dung fiel end­lich Anfang April 2017. Davor hat­te ich schon meh­re­re Jah­re mit dem Gedan­ken der Imke­rei gespielt. Warum?

Zunächst war das purer Eigen­nutz. Ich lie­be Honig, und ich habe einen gro­ßen Obst- und Gemü­se­gar­ten, der Bie­nen als Bestäu­ber brau­chen kann.

Außer­dem hat­te ich das Gefühl, dass die Anzahl von Bie­nen und ande­ren Insek­ten, die zum Bei­spiel zur Blü­te­zeit mei­ne Obst­bäu­me bevöl­kern, in den letz­ten Jah­ren ste­tig gerin­ger wurde.

Ver­su­che, mit soge­nann­ten Insek­ten­ho­tels in ver­schie­de­ner Aus­füh­rung Wild­bie­nen anzu­lo­cken, schlu­gen alle­samt fehl.

Also bleibt nur eins: selbst zum Imker werden!